132471

Suhrkamp, Frankfurt am Main

1998

276 pages

ISBN 9783518289518

Grenzen der Normalisierung

Studien zur Phänomenologie des Fremden II

Bernhard Waldenfels

Wie ist ein Umgang mit wissenschaftlichen Modellen möglich, der die Fremdheit der Phänomene achtet? Wodurch wird die kulturelle Dynamik vor dem Leerlauf bloßer Selbsterhaltung bewahrt? Wie sieht eine medizinische Praxis aus, in der Krankheit nicht bloß als ein zu behebendes Defizit begriffen wird? Was bedeuten Natürlichkeit, Normalität und Wirklichkeit angesichts von Telepräsenz und Virtualisierung? Bernhard Waldenfels erkundet in diesem um vier Studien erweiterten zweiten Band seiner Studien zur Phänomenologie des Fremden die Unruhe, die aus den Spannungen zwischen Normalität und Anomalitäterwächst.

Publication details

Full citation [Harvard style]:

Waldenfels, B. (1998). Grenzen der Normalisierung: Studien zur Phänomenologie des Fremden II, Suhrkamp, Frankfurt am Main.

Inhalt

5-7

Das Normale und das Anomale

Waldenfels Bernhard

9-18

Antwortlogik statt Entwicklungslogik

Waldenfels Bernhard

69-84

Der Kranke als Fremder

Waldenfels Bernhard

116-149

Die Fremdheit des Eros

Waldenfels Bernhard

150-166

Fremdheit des anderen Geschlechts

Waldenfels Bernhard

167-195

Ein menschlicher Traum für Wachende

Waldenfels Bernhard

196-213

Experimente mit der Wirklichkeit

Waldenfels Bernhard

214-250

Literatur

251-261

Namenregister

262-265

Sachregister

266-273

Nachweise

274-276

This document is unfortunately not available for download at the moment.