217402

Springer, Dordrecht

2018

168 pages

ISBN 978-3-658-18847-4

Medienmoderne

Philosophie und Ästhetik

Frank Hartmann

Medien schaffen neue Erfahrungsräume. Medientechnik hat nicht nur die Kommunikationsverhältnisse verändert, sondern auch das Denken und die Sinnesorganisation, wie insgesamt die Zuwendung zur Welt. In diesem Band werden beide Seiten diskutiert, die philosophische und die ästhetische. Reflexionen zur Technikphilosophie ergänzen sich mit einer historischen Rekonstruktion von Formaten und Organisationsformen der Medienmoderne.

 

Der Inhalt

Mediensphären.- Organprojektion.- Fotografie.- Propaganda.- Spektakel.- Interface.- Mediologie.- Algorithmizität

 

Die Zielgruppen

Medien- und Kommunikationswissenschaftler, Kulturhistoriker, Studierende der Kunst und Gestaltung, der Medienphilosophie und Mediensoziologie

 

Der Autor

Frank Hartmann ist Professor an derFakultät Kunst und Gestaltung, Bauhaus-Universität Weimar.

Publication details

DOI: 10.1007/978-3-658-18848-1

Full citation [Harvard style]:

Hartmann, F. (2018). Medienmoderne: Philosophie und Ästhetik, Springer, Dordrecht.

Einleitung

Hartmann Frank

1-5

Open Access Link
Mediensphären

Hartmann Frank

7-34

Open Access Link
Organprojektion

Hartmann Frank

35-48

Open Access Link
Fotografie

Hartmann Frank

49-77

Open Access Link
Propaganda

Hartmann Frank

79-97

Open Access Link
Spektakel

Hartmann Frank

99-116

Open Access Link
Interface

Hartmann Frank

117-132

Open Access Link
Mediologie

Hartmann Frank

133-147

Open Access Link
Algorithmizität

Hartmann Frank

149-160

Open Access Link

This document is unfortunately not available for download at the moment.