135469

Suhrkamp, Berlin

2017

329 pages

ISBN 9783518298183

Suhrkamp Taschenbuch Wissenschaft
vol. 2218

Platon

Zwischen Logos und Pathos

Bernhard Waldenfels

Pathisches, das uns widerfährt, erfordert Antworten, duldet aber kein endgültiges Schlusswort. Platonische Dialoge sind Zwischenreden, deren Ränder, Brüche und Abgründe sich in keiner Lehre resümieren lassen, wie Bernhard Waldenfels in seinem Platon-Buch zeigt. Dass die leibhaftige Praxis der Rede ihren Gehalt übersteigt, zeigt sich in den Motiven der sokratischen Geburtshilfe, der Polyphonie der Rede, der Verführung durch Worte, der Käuflichkeit der Lehre, der Triebkraft des Eros, der Heilung durch Besprechung, den Einbrüchen der Gewalt, der Gastlichkeit und den Tieren alsSpiegel- und Zerrbilder des Menschen. Das Fremde ist ein Widerhall der sokratischen Atopie.

Publication details

Full citation [Harvard style]:

Waldenfels, B. (2017). Platon: Zwischen Logos und Pathos, Suhrkamp, Berlin.

Inhalt

5-7

Vorwort

Waldenfels Bernhard

9-18

Höhlengänge und Blickwanderungen

Waldenfels Bernhard

71-93

Selbstbezüglichkeiten

Waldenfels Bernhard

94-115

Lebensheilkunst

Waldenfels Bernhard

146-169

Gefährdungen des Lebens

Waldenfels Bernhard

197-237

Philosophisches Bestiarium

Waldenfels Bernhard

238-283

Fremdheit auf Griechisch

Waldenfels Bernhard

284-309

Literatur

310-317

Autorenregister

318-321

Sachregister

322ff

This document is unfortunately not available for download at the moment.